Musikunterricht zuhause, Teil 7

Musikunterricht zuhause, Teil 7

… und hier Teil 7: Die Musikstunde zu „Make Tume Papa“ (ich habe wirklich keine Ahnung, wie das im Original geschrieben wird …)

Wie versprochen: Das Notenblatt zum Singen, für die Ukulelen-Begleitung und auch für das Ukulelen-Solo findet ihr hier.

Das Würfel-Arbeitsblatt für das eigene Vor,- Zwischen- und Nachspiel könnt ihr an dieser Stelle laden.

Unten dann das kleine Tutorial zum Warmmachen, Lernen dies Liedes, Üben des Vor-, Zwischen- und Nachspiels sowie der Erklärung der drei Levels, mit denen ihr eure eigene Musik „erwürfeln“ könnt.

(Wusstet ihr eigentlich, dass schon Mozart eine Musik schrieb, bei der man sich mithilfe von Würfeln sein eigenes Stück zusammenstellen kann? Wenn ihr wollt, könnt ihr das hier einmal ausprobieren. Bei Mozarts Klavierstück muss man sechzehn Mal mit zwei Würfel werfen. Anschließend schreibt man nach einer vorgegebenen Tabelle jedesmal einen aus 176 Takte ab (es gibt elf Möglichkeiten mit zwei Würfeln zu würfeln (von 2 – 12); 11 mal 16 ergibt 176). Das fertige Stück übt und spielt man dann – ähnlich wie bei uns. Mit dem Unterschied, dass sich bei Mozart mehr als 45 Billiarden (also eine 45 mit 15 Nullen) verschiedene Musikstücke erstellen lassen. Zum Vergleich: Um bis zu einer Billarde zu zählen benötigt man etwas weniger als 32 Millionen Jahre. Um bis zu 45 Billiarden zu zählen braucht man wiederum eine Milliarde und 440 Millionen Jahre …)

Für die drei Varianten gibt es dann doch erstaunlich viele Möglichkeiten, seine eigene Begleitung zusammen zu stellen:

  • Zebra: 6561
  • Elefant: 43.046.721
  • Löwe: 11.019.960.576 verschiedene Varianten. Das sind zwar deutlich weniger als bei Mozart – aber immerhin doch mehr als elf Milliarden … 😉

Viel Spaß beim Üben!