Ein wenig still geworden hier …

Ein wenig still geworden hier …

Ein wenig still geworden hier …

… und das hat – wie so oft – auch seinen Grund: ich bin müde geworden.

Was ich bislang hier zusammen getragen habe, sind Dinge, die ich für den Musikunterricht empfehle, Dinge, die ich ausprobiert habe, Dinge, von denen ich mir gut vorstellen könnte, dass sie auch bei anderen gut passen könnten. Meine Art, mich am Web zu beteiligen, meine Art „Danke“ zu sagen, für all die tollen Ideen, die ich selbst schon gefunden habe und von denen ich profitiere. Vielleicht auch meine naive Sichtweise, dass für all das, was man nimmt auch etwas gegeben werde sollte.

Und so freut man sich dann über nette Mails, freundliche Kommentare oder kleinere Gespräche in Fortbildungen oder auf Kongressen, wenn es Rückmeldung gibt, dass man hier gerne lese, dass man manches gebrauchen konnte etc. Das macht dann auch Mut, weiter zu schreiben und solche Dinge sammelt man auch gerne!

Müde wird man aber – und das haben mir auch andere (ex-)bloggende Kollegen bestätigt – wenn man merkt, dass ein gewisses Nutznießer-, Nassauer- oder meinetwegen auch Schmarotzerverhalten sich breit macht. Nicht, dass man versäumt, für irgendetwas zu danken (und gerade Lehrer sollten doch so etwas können – oder?), nein, man setzt noch eines drauf und breitet sich in einer Dreistigkeit aus, die ich nie für möglich gehalten hätte.

Ich möchte diesen Artikel zum Anlass nehmen, einmal (gekürzt und anonymisiert) einen Auszug (!) der Anfragen des letzten Kalenderjahres hier abzulegen. Ich gehe davon aus, dass ich diese Sammlung erweitern werde. Ich werde natürlich die Originalrechtschreibung (gell, Kollegen, beschwert euch nicht mehr über eure Schüler …) übernehmen und da wo ein „Danke“ drin war, hab ich’s auch drin gelassen …

Leute, ich will niemandem auf die Füße treten – definitiv nicht! Allerdings: Ich betreibe dieses Blog in meiner Freizeit … jede Anfrage braucht doch auch noch mal Zeit, damit sie beantwortet wird … ich freue mich natürlich ganz arg über jeden Austausch, aber das hier ist kein Dienstleistungsunternehmen und kein Handel und weder ein Forum noch eine Beratungsstelle … und überlegt doch mal, was euch der Klempner oder der Schreiner vor Ort erzählen würdet, wenn ihr den anruft und fragt: „Ja, ich sitze hier und baue gerade die Fenster aus … wie machen Sie das noch mal mit dem Zimmermannshammer? Muss ich den jetzt von oben ansetzen oder wie … und wo Sie gerade da sind, welchen Holzleim empfehlen Sie? Ich brauche auch einen neuen Akkuschrauber – worauf muss ich achten?“

Und um es ein für alle mal für die Web-Profis unter euch klar zu stellen: Ich habe überhaupt gar kein Interesse an irgendwelchen Projekten, Collaboratory-Sites, Communities oder sonstigen Content-Sammlungen mitzuwirken, bei welchen irgendwer Leute anschreibt, um Mitarbeit (also kostenlose Bereitstellung von Materialien) bittet und mir einen Fragebogen schickt, für dessen Beantwortung ich mehr als eine Stunde bräuchte (etwa in der Art „Bitte beschreiben Sie, wie ein Unterricht unter dem Einsatz des Mediums abläuft? Was würde ein Beobachter dort an Aktivitäten wahrnehmen? (…)“) und wovon niemand etwas hat, als der, der anfragt; mit anderen Worten, wo ich arbeiten soll, damit ein anderer behauptet, er habe den Job gemacht, wofür er sich (oft gut) bezahlen lässt.

Freunde, das ist unverschämt! Das ist kein Geben-und-Nehmen sondern ein Nehmen-und-Nehmen-und-auf-dem-Trittbrett-fahren. Und dafür bin ich langsam zu alt.

Und – Landsleute – noch eins: Es ist der Gipfel der Unverschämtheit, wenn man bei mir sonntags (!) anruft und mich um Beratung bittet. Das geht überhaupt gar nicht und das führt dazu, dass mir hier langsam die Lust ausgeht. Ich dachte eigentlich, dass ich das nicht schreiben muss, habe mich aber geirrt. Es kam schon vor. (Auch wochentags, aber da bin ich dann machmal ein wenig geduldiger …)

Bin gespannt, was im nächsten Jahr so alles ankommt …

 

hallo habe ihren download für Logic Fun probiert und es geht nicht die zieldatei kann nicht gefunden werden . können sie mir einen link für windows 7 schicken

ich bin Referendar (…) Ich wollte in der nächsten Lehrprobe in der Richtung Orf-Instrumente oder Rhythmusschulung oder Verklanglichen einer Geschichte eine Stunde zeigen. Gibt es dazu Fachdidaktik, welche könnte sich lohnen?

Wo gibt es die Möglichkeit 5 Notebooks mit 5 externen Soundkarten (oder stattdessen 5 USB-Mikros) und installiertem Musikprogramm für ein solches Projekt zu mieten?

Ich suche Saxophonnoten zu dem Abspann von Klaus Doldinger zum Tatort Film.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Noten aus und weiß nicht, wie ich ein passendes Lied zur dieser Sequenz der Pappbecherbegleitung finden kann. Können Sie mir ein paar passende Lieder nennen?

Dieses Jahr wollten wir mit unserer Schule das Musical (…) aufführen, welche Kosten (Gema oder Aufführungsrechte) kämen auf uns so oder können wir diese umgehen.

Die Putzfrauen unserer Schule haben die Boomwhackers (…) in den Müll geworfen, da die Stäbe in einer mülltonnenähnlichen Tonne im Klassenraum standen. Meine Frage; Kann man die Boomwhackers auch einzeln kaufen, oder nur im ganzen diatonische bzw. pentatonischen Satz?

bitte senden Sie mir Ihre  DVD „Abentuer Klassik“ zu.
Danke

Welche Lieder aus dem populären Bereich kann man denn mit dem Basic Groove 1 (also der einfachste) begleiten. Vielleicht wissen sie spontan ja einige (aktuelle) Lieder. Ich möchte das evtl. mit einer Jugendgruppe machen die vorzugsweise Musik aus dem Bereich Rpck, Pop und Hip-Hop hören.