MIDI-Files bearbeiten (Variation)

MIDI-Files bearbeiten (Variation)

MIDI-Files handlungsorientiert bearbeiten (Variation)
Das Verschieben von bestimmten musikalischen Bausteinen, das Grundprinzip in Techno oder HipHop kann durchaus im „klassischen“ Arrangement Verwendung finden.

Die Analyse von musikalischen Formprinzipien krankt oft an der Tatsache, dass sie eben nicht handlungsorientiert und meist über das Ohr abverlangt wird. Mit Hilfe des Computers kann nun diese Arbeit erleichtert werden.

Auch zur Symphonie mit dem Paukenschlag findet man unter www.classicalarchives.com das Orchesterarrangement als Midi-File, welches man in Logic importieren kann.

Hiervon ausgehend kann das Prinzip der Variation visualisiert werden, indem jede neue Variation von der vorherigen getrennt, also geschnitten wird.

Hierbei empfiehlt es sich über „Bearbeiten/alles auswählen“ alle Spuren zu selektieren, um dann an der entsprechenden Stelle einen einheitlichen Schnitt zu erreichen.

Das Prinzip der Variation kann nun dadurch verständlicher gestaltet werden, dass die Schüler „ihre Variation“ erstellen, indem sie die einzelnen Sätze vertauschen und somit eine „neue Symphonie“ erstellen können.