Liedersammlungen für den Unterricht

Liedersammlungen für den Unterricht

Liedersammlungen für den Unterricht

Der Begriff Liederdatenbank für Volks- und Kinderlieder wird im Netz ein wenig inflationär benutzt; zu oft findet man hier dann lediglich Seiten mit weniger als 50 Liedern, was für eine Recherche oft nicht ausreichend ist.

Micha Labbés Liederbaum ist eine der schönsten Liedersammlungen mit Texten, Noten und MIDIs. Umfangreich, geschmackvoll, schön und vor allem liebevoll gestaltet findet man hier in der Regel das passende Volks- oder Kinderlied und falls nicht, kann man mit Sicherheit Lieder entdecken, die genau so gut (oder manchmal sogar noch besser passen).

Bei weitem nicht so ansprechend, aber dennoch umfassend ist die Seite ingeb.org, die mit einer Sammlung von 29.000 Liedern aufwartet. Ein privater Sammler ist Herbert Fritz, der auf seiner Website sowohl Kinder- als auch Volkslieder veröffenticht.

Auf der Seite www.kinder-lieder.com kann man ganze Sammlungen in Form von pdf-Liederbücher anschauen und laden. Neuerdings gibt es auch ein Schlafliederbuch für registrierte Benutzer. Eine äußerst lohnenswerte Reihe von Wiegen- und Schlafliedern, welche wöchentlich mit einem Notenblatt, einer
Aufnahmen und einem Halbplayback erscheint, bietet übrigens auch die Zeit an.

Weitere umfangreiche Sammlungen sind auf der Seite www.singenundspielen.de (unter der Kategorie Das Liederbuch), in Mamas Truhe und im Alojado-Liederarchiv zu finden.

Für höhere Klassen (etwa ab 8. Schuljahr) oder Feiern im Kollegium kann sich auch einmal der Blick in die Lumpenlieder, eine Sammlung mit deftigen, pikanten, bisweilen auch schlüpfrigen Volksliedern.