Instrumente aus Gemüse

Instrumente aus Gemüse

Instrumente aus Gemüse
Etatgeplagte Musiklehrer können hier fündig werden.

Es muss nicht immer teures Instrumentarium sein, genauso wenig wie die zerschlagene Glühbirnenrassel (die es ja in Zukunft auch nicht mehr geben wird).

Das ViennaVegetableOrchestra (auch bisweilen als Gemüeseorchester bezeichnet) tut das, was Eltern so gerne verbieten: Es spielt mit Essen. Und das richtig gut. Auf allmöglichen Instrumenten von der Paprikatröte über Lauchgeige, Karottenflöte bis zum Gurkophon, ergänzt durch Bohnen, Salat, Zwiebelschalen, Kürbis und sonstigem (Leipziger?) Allerlei.

Zwar erfährt man auf der Seite des Orchesters nichts hinsichtlich Bauanleitungen etc. aber ein „heita3“ zeigt in seinem youtube-Kanal regelmäßig, wie sich solche und ähnliche Instrumente bauen lassen.

Die Frage, ob sie Vegetarier seien (sind sie nicht), wollen sie nicht mehr gestellt bekommen (schon zu oft beantwortet), betrachten sich als ernstzunehmende Musiker und der Gewissensfrage nach dem Spielen mit Instrumenten halten sie den Spiegel entgegen:

we have heard this question very often. if you are really concerned about the distribution of wealth then do something about it! read books about the real cause of hunger. change your own life and try to change politics. buy and support the right things. it is not people using vegetables differently than usual that make the world a bad place. it’s all of us wanting too much. our own car, a new cellphone, a bigger house with air condition, more money…

actually our instruments cause less problems than traditional instruments, laptops, etc…
their production needs much less energy and ressources and they are bio-degradable.